Vom Rennpferd zum Reitpferd

Vom ehemaligen Galopp-Rennpferd hin zum soliden Freizeitpartner

Galopper Galopprennen Galopprennpferde Vollblüter Rennpferde englisch Vollblut Verlasspferde
Galopper beim Rennen in Honzrath 2023

Dieses Kapitel möchte ich den Ex-Galoppern widmen. Da ich nun seit mehr als zehn Jahren und inzwischen bereits drei dieser Exemplare bei mir am Hof habe, kann ich mitreden, wenn es um das Temperament, die Gesundheit und das Wesen, aber auch um die Aus- und Umbildung dieser großartigen Tiere geht.

Wenn man einmal am Führring gestanden und beobachtet hat, wie sich die letzten Minuten vor einem Rennstart abspielen, kann man sich etwa vorstellen, wie hochblütig, nervös und stark diese Kraftpakete sind.
Doch wenn man genau hinschaut, erkennt man auch ganz viel Sensibilität in ihren Augen. Und ein großes Kämpferherz.

 

Kurzum: Es sind einfach ganz großartige Pferde, die allesamt eine Chance auf einen Neuanfang für die Zeit nach der Rennkarriere verdienen.

Und dazu gilt es, ihnen zu vermitteln, dass sie nach der Rennkarriere nicht mehr mit Schnelligkeit gewinnen…

Dorthin zu kommen, ist ein Weg. 
Ihn zu gehen, kann eine große Herausforderung aber auch eine sehr befriedigende Bereicherung sein.
Nicht nur fürs Pferd.

Rennpferd, Freizeitpferd, Umschulung nach der Rennbahn, Vollblut, Vollblüter, Verlasspferde, Pferdeausbildung
Vom Galopp-Rennpferd zum soliden Freizeitpartner: Wenn man sie so laufen sieht, fällt einem diese Vorstellung mitunter schwer...

Ich geh‘ meine eigenen Wege…

…und eigene Wege sind schwer zu beschreiben, sie entstehen ja erst beim Gehen.

So heißt es treffend in dem Song „eigene Wege“ von Heinz Rudolf Kunze.

Es war nie mein Plan, ehemalige Rennpferde umzubilden zu soliden Reitpferden. Und dennoch hat mein ganz eigener Weg mich genau dahin geführt: Vom ersten, recht unwissend und blauäugig gekauften, ausrangierten Rennpferd über die Pferdetrainerausbildung bei Michael Geitner hin zur Entwicklung eines Konzeptes, in genau diesem Bereich aktiv zu werden. 
 
Es ist ein Konzept, welches noch nicht ausgereift ist. Möglicherweise wird es das nie ganz sein. Denn immer wieder lernen wir Neues dazu und entwickeln uns weiter.
 
Dennoch möchte ich meinen Einsatz als Pferdetrainer in den Dienst genau dieser wunderbaren Geschöpfe stellen, und damit vielen tollen Pferden und ihren Menschen helfen.
Wie kann das aussehen?
Wenn es ein Rennpferd gibt, für welches der Weg in ein neues Leben "nach der Bahn" mit meiner Hilfe geebnet werden soll, wird dieses nach einem ersten Kennenlernen mit ausführlichem Besprechen des Trainingsplan an unseren beschaulichen Hof mitten in der Natur ziehen. Hier darf der Ex-Galopper dann erst einmal in Ruhe ankommen, bevor die Rehabilitationsphase und mit ihr das Training in der Equikinetic beginnt. 
Nach diesen ersten Schritten in einer mehrwöchigen Trainingszeit sollte der (zukünftige) Besitzer des Pferdes die weiteren Trainingsschritte begleiten und dabei selbst auch den Umgang mit einem Vollblüter erlernen.
Es macht aus meiner Sicht keinen Sinn, sich ein Pferd aus- oder umbilden zu lassen, ohne den Weg dorthin selbst zu kennen und fortführen zu können. Und es ist mir wichtig, dass die Pferde, wenn sie meinen Hof dann wieder verlassen, in eine gute Zukunft gehen, wo sie ihr wohlverdientes Leben "danach" antreten und ihre volle Persönlichkeit entfalten können.
 
Die Trainingsbausteine im Pferdetraining nach Michael Geitner bieten alles, was wir brauchen, um sowohl die Rehabilitierung der Pferde zu unterstützen als auch ihre Umschulung zum Reitpferd aktiv zu fördern, angefangen beim Aufbau der Tragemuskulatur, die unverzichtbar ist für die Arbeit als Reitpferd, über einen klar strukturierten Trainingsplan hin zu einem verlässlichen Freizeitpartner.
 
Weitere Informationen und Beispiele aus meinen Erfahrungen mit ehemaligen Rennpferden folgen in Kürze.
 
 
Umschulung von Rennpferden, Rehabilitation von Rennpferden, Geitner Training für Rennpferde
Anstrengender Sport: Die Belastung in den Rennen fordert ihren Tribut, viele Rennpferde brauchen eine entsprechend lange Rehabilitationsphase, um zum verlässlichen Reitpferd werden zu können.